Wo Eva auf Adam trifft

Der Sage nach ist Adams Peak der Ort, wo Adam landete, als er aus dem Paradies geschmissen wurde. Eva verführte ihn damals und heute verführt sie Nick auf den 2243 m.ü.M. Berg im Hochland Sri Lankas.

Adams Peak ist eine Pilgerstätte für etwa jeden. Auf dem Gipfel befindet sich ein bewohntes Kloster, worin sich ein 1,8 Meter langer Fussabdruck befindet. Buddhisten sehen darin den Fussabdruck von Buddha, Hindus verehren ihn als den von Shiva, Muslime erkennen den Fußabdruck von Adam, Christen den des Apostel Thomas (Quelle: wikipedia). Atheisten kommen des Sonnenaufgangs wegen.

Morgens um zwei geht die Wanderung los auf den 7km langen Aufstieg. Die Stirnlampe wird nach dem ersten Selfie montiert.

thumb_IMG_0773_1024

Ob Adam auch morgens um zwei aufstand als er zum ersten Mal Fuss auf die Erde setzte? Buddha jedenfalls nicht.

thumb_IMG_0771_1024

Nach mehr als 5400 Treppenstufen erreichen wir nach etwa drei Stunden und zwei Teestopps den Gipfel. Der Weg ist mit Teestuben gesäumt zur Stärkung der Pilger und uns Touristen.

thumb_IMG_0774_1024

Die Sonne geht auf. Ähm, wow?! Wir sind glücklich darüber, beginnt die Pilgersaison erst nach dem Dezember-Vollmond (dieses Jahr am 25. Dezember). Denn während der Saison soll teilweise über neun Stunden am Gipfel angestanden werden.

thumb_IMG_0781_1024

Boom.

thumb_IMG_0788_1024

Die Aussicht über die Berge und das Nebelmeer macht jeden der 5400 und mehr Treppenstufen zum Genuss. Jedenfalls bis zum Muskelkater danach aber davon erzählen wir später mehr.

thumb_IMG_0783_1024

Der Adams Peak wirft seinen Schatten über Colombo.

thumb_IMG_0786_1024

Der Hausmönch sorgt in der Herrgottsfrühe dafür, dass auch alle Touristen artig ihre Schuhe ausziehen bevor sie den Tempel betreten.

thumb_IMG_0790_1024

Nun zum Muskelkater. Die Treppen sind krass steil und hören irgendwie nicht mehr auf. Nach jeden Hoch gehts auch wieder runter. Über 10’800 Tritte. Macht das mal zuhause auf eurem Stepper oder im Gym nach. Wir sind gespannt auf eure Berichte.

Advertisements

5 thoughts on “Wo Eva auf Adam trifft

  1. Es ist immer wieder schön, von Euren Erlebnissen zu lesen und die tollen Fotos zu betrachten! Super, dass wir Daheimgebliebenen so um die Welt mitreisen können… das macht Appetit und so starte ich am 29.12. für 3 Wochen nach Kerala und tanke Wärme (oder vielleicht eher Hitze..) Sonne und Meer im Gebiet der Backwaters. Und morgen noch kurz übers Wochenende nach Schweden!!

    Like

    1. Liebe Ursi, dann bist du ja bald schon ganz in der Nähe. Wir haben von euren Plänen in Schweden gehört. Drücken die Daumen fest und freuen uns, euch da mal besuchen zu kommen 🙂 safetravels

      Like

  2. Da ich nicht ins Gym gehe kenne ich das Wort Muskelkater nicht mehr😹😹. so schön.He he aber ich kenn das Gefühl schon noch und euch hat es ja sicherlich schon gekatert😼😼😼😼😼. .Ja da seid ihr gerade richtig, gott hat ja Adam und Eva aus dem Paradis geworfen und das Paradis sei ja irgendwo bei Euphrat und Tigris, also im Iran, gewesen. von dort seid ihr ja gekommen😋😜😜.

    Like

    1. Danke Marcel für die zusätzlichen Infos. Nick wollte das Buch schon lange mal umschreiben. Adam, was ist denn das für ein Name? Passt besser als Name für den Kater 🙂

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s